7. Januar 2008

SQL*Plus mit Kommandozeilen-Historie auch auf UNIX/Linux?

English title: SQL*Plus with Commandline history ... possible ...?

Erstmal ein gutes neues Jahr 2008 an alle ...
... und es geht auch schon gleich los: Ich selbst (und ich denke, viele andere auch) arbeite immer wieder mal mit SQL*Plus. Auf Windows-Umgebungen habe ich mich recht gut daran gewöhnt, dass die Kommandozeilen-Historie mit den Cursortasten dort funktioniert (also Cursor-Rauf = letztes Kommando). Auch das Editieren eines Kommandos mit Cursor-Links oder Cursor rechts funktioniert sehr gut. Nur auf der UNIX/Linux-Umgebung wird's dann wieder holprig - da bekomme ich irgendwelche Steuerzeichen, wenn ich die Cursortasten nutze - Editieren einer Zeile heißt im besten Fall, dass die Backspace-Taste geht. Und das, obwohl die Linux-bash-Shell das alles kann. Na gut, mit c (c.fr1om.from) kann man die letzte Zeile ebenfalls bearbeiten, aber bitte: Wir leben im Jahr 2008!
First things first: Happy new year to everyone!
... and we'll start immediately: I (and I thing others also) use SQL*Plus very frequently. In a Windows Enviroment I'm quite comfortable with the command line history and the possibility to edit the current sql command using the cursor keys. When then working on UNIX/Linux enviroment things get cumbersome - cursor-up leads to some kind of control character but not to the last sql commandline - editing means in the best case that the backspace key is working ... and all this regardless to the fact that the Lunix bash shell supports all this. OK using c you can also edit the last line (c.fr1om.from) but hey: we now write the year 2008!
Aber es gibt Abhilfe von Ljubomir J. Buturovic (San Francisco State University): Schaut euch mal gqlplus - ein kleiner Aufsatz für SQL*Plus auf UNIX/Linux, der eben diese Lücke schließt - darüber hinaus gibt es sogar "Namensvervollständigung" mit der TAB-Taste - einfach mal herunterladen und ausprobieren ...
But there is a solution for that. Have a look at gqlplus (by Ljubomir J. Buturovic of the San Francisco State University) - this is an add-on to Oracle SQL*Plus which adds all that functionality; plus name completion with the TAB key.

Keine Kommentare:

Beliebte Postings